:: www.astro-infos.de :: Kontakt [] Impressum []
Christians Astro-Page Erfahrungen, Infos und Fotos eines Hobbyastronomen

Home News Infos Fotos Gästebuch


Der Mond

(auf die Bilder klicken zum vergrößern)

Mondkarte
Detailkarte

Librationsgebiete
I II III IV V VI VII VIII

Von der Erde
erkannbare Details
Nord- und Südpolargebiete Linke Seite Rechte Seite
Mondvorderseite Mondrückseite Mondlandestellen








Der Mond in Zahlen
































Mittlere Entfernung von der Erde384401 km = 60,27 Äquatorhalbmesser der Erde
Mittlere Zeit des Lichtwegs Erde - Mond1,3 Sekunden
Mittlere Flugzeit eines Raumschiffs Erde - Mond65 bis 70 Stunden
Geringste Entfernung des Mondes im Perigäum356 400 km
Größte Entfernung des Mondes im Apogäum406 700 km
Exzentrizität der Mondbahn um die Erde0,0549
Mittlere Schwerpunktentfernung des Systems Erde - Mond vom Erdmittelpunkt4670 km
Mittlerer Winkeldurchmesser des Mondes am Himmel (geozentrisch)31' 05,2"
Winkeldurchmesser des Mondes im Perigäum33' 28,8"
Winkeldurchmesser des Mondes im Apogäum29' 23,2"
Sternengröße des Mondes bei Vollmond mvis-12,55 mag
Neigung der Mondbahnebene zu Ekliptikebene5° 8' 43,4"
Siderische Umlaufzeit (im Hinblick auf die Sterne)27,321 661 Tage = 27d 7h 43min 11,5s
Synodischer Monat (von Neumond bis Neumond)29,530 588 Tage = 29d 12h 44min 2,8s
Anomalistischer Monat (vom Perigäum bis Perigäum)27,554 550 Tage = 27d 13h 18min 33,1s
Drehungsperiode der Knotenlinie (Rückbewegung)18,61 Jahre
Drehungsperiode des Perigäums (direkte Bewegung)8,85 Jahre
Mittlere Umlaufgeschwindigkeit des Mondes auf seiner Bahn um die Erde3681 km/h = 1,023 km/s
Mittlere Winkelgeschwindigkeit der Mondbewegung am Himmel33'/h
Mittleres Intervall zwischen zwei aufeinanderfolgenden Meridiandurchgängen des Mondes24h 50,47min
Mittlere Tagesbewegung des Mondes zwischen den Sternen13,176 358°
Optische Libration in der Länge7°54'
Optische Libration in der Breite6°50'
Gesamtteil der Mondoberfläche, der theoretisch von der Erde aus zu beobachten ist59%
Neigungswinkel der Mondäquatorebene
-zur Ekliptikebene
-zur Ebene der Umlaufbahn
1° 32,5'
6° 41'
 
Monddurchmesser3476 km
Mondäquatorumfang10 920 km
Mondoberfläche37,96x106 km2 = 7,4% der Erdoberfläche
Mondvolumen21,99x109 km3 = 2,03% des Erdvolumens
Mondmasse7,352x1025 g = 1/81,3 der Erdmasse
Mittlere Dichte3,341 g.cm-3 = 60,6% der Erddichte
Schwerkraftbeschleunigung auf der Mondoberfläche162,2 cm.s-2 = 16,5% der Erdschwerkraftbeschleunigung
Fluchtgeschwindigkeit auf der Mondoberfläche2,38 km.s-1 (auf der Erde 11,2 km.s-1)
Beleuchtungsstärke des Vollmondes auf die Erdoberfläche0,25 Lux
Beleuchtungsstärke der Erde im vollen Licht auf der Mondoberfläche16 Lux
Temperatur auf der Mondnachtseite-170°C bis -185°C
Höchsttemperatur auf der Mondtagseite+130°C
In 1m Tiefe der Mondoberfläche herrscht die konstante Temperatur von-35°C
Gesamtfläche der Mondmeere16,9% der Mondoberfläche
Gesamtfläche der Mondmeere auf der erdzugewandten Seite31,2% der erdzugewandten Seite
Gesamtfläche der Meere auf der erdabgewandten Seite2,6% der erdabgewandten Seite


Die Mondphasen
Klicken Sie hier, um ein Bild zum Text zu erhalten!

Das auffälligste den Umlauf des Mondes um die Erde begleitende Phänomen ist der Phasenwechsel. Der Mond strahlt kein eigenes Licht aus, und von seiner gerade von der Sonne beleuchteten Halbkugel sehen wir immer nur einen bestimmten Teil, je nachdem, in welcher Richtung zur Sonne sich der Mond am Himmel befindet (oder genauer gesagt), je nach Größe des Winkels zwischen den Geraden Erde-Sonne und Erde-Mond. Auf der Abbildung in Kolonne b können wir die schrittweise Änderung des Winkels verfolgen und in der Kolonne d ist dazu das entsprechende Aussehen (Phase) des Mondes veranschaulicht. In Position 1 steht der Mond in der gleichen Richtung wie die Sonne, der Mond ist nicht zu sehen, es herrscht Neumond. Von diesem Augenblick an wird das sog. Mondalter in Tagen (Kolonne c) gezählt, der Mond "nimmt zu". Nach 3,7 Tagen ist er mit 45° in die Position 2 vorgerückt, und von der Erde aus sehen wir einen Teil seiner beleuchteten Halbkugel als schmale Sichel; dabei ist auch der Rest der Mondscheibe schwach auszumachen, seine Nachtseite, die vom durch die Erde zerstreuten Sonnenlicht beleuchtet wird (Graulicht). Die Grenzlinie zwischen Tag und Nacht auf dem Mond heißt Terminator. In Position 3 steht der 7,4 Tage alte Mond in einem Winkel von 90° und wir beobachten genau die Hälfte der beleuchteten Halbkugel - der Mond steht im ersten Viertel. Die ganze beleuchtete Hälfte sehen wir in Position 5, wenn der Mond zur Sonne entgegengesetzt steht und Vollmond herrscht. Vom Vollmond nimmt der Mond aufs letzte Viertel hin (Position 7) und weiter bis zum Neumond ab.
  Mit dem Umlauf von Erde und Mond um die Sonne ändert sich im Raum (im Hinblick auf die Sterne) die Ausrichtung der Erde auf die Sonne. Wir gehen davon aus, daß zum Zeitpunkt, wenn der Mond sich an Position 1 befindet, am Himmel ein bestimmter Stern A in der gleichen Richtung wie die Sonne S steht. Nach 27,3 Tagen ist der umlaufende Mond wieder in die gleiche Position zum Stern A zurückgekehrt. Ein siderischer Monat (Sternenmonat) ist vergangen. In der Zwischenzeit ändert sich aber unablässig seine Richtung zur Sonne, so daß der Mond von Neumond an insgesamt 29,5 Tage braucht, um wieder zum Neumond zu gelangen. Diese Periode, in der alle Mondphasen einander ablösen, heißt synodischer Monat oder Lunation. Im Jahr 1923 wurde die fortlaufende Numerierung der Lunation eingeführt, Lunation Nr. 1 begann mit dem Neumond am 17. Januar 1923. Die Nummern der einzelnen Lunationen sind in den astronomischen Jahrbüchern zu finden, ebenso die Daten der Hauptphasen, manchmal auch das Mondalter für 0 Uhr UT eines jeden Tages.


Umlaufbewegung und Phasen des Mondes
Die Mondbahnen um die Erde und im Hinblick auf die Sonne in der Spalte a sind nicht im gleichen Maßstab dargestellt. Der Abschnitt der Bahn s um die Sonne kommt in Wirklichkeit rund 12mal dem Durchmesser der vom Mond um die Erde beschriebenen Bahn gleich.

Quelle: A. Rükl Mondatlas


Sonnensystem
Sonne
Mond
Reise zum Mond
Planeten
Messier Obj.
Caldwell Obj.
Sternbilder
Nächste SoFi

LX200 & Equipment
Büchertipps
Softwaretipps
Hardwaretricks
Filmtipps
CDs/Fotos kaufen

Hornbach
Links